Farbpsychologie: Farben lösen Gefühle aus

Die Welt ist ein farbenfroher Ort, und auch wenn wir es oft nicht merken, jede dieser Farben wirkt sich auf uns aus und wir nehmen unbewusst die entsprechende Stimmung auf.

 

Es gibt unzählige Theorien über die Farbpsychologie. Die folgenden Faktoren können die Interpretation von Farben beeinflussen:

Lebenserfahrungen
Manchmal kann sogar eine traditionell glückliche Farbe negative Konnotationen annehmen, wenn sie mit einer unglücklichen Erinnerung verbunden ist.

Ihre Stimmung
Die meisten Farben haben sowohl positive als auch negative Assoziationen. Ihre Reaktion auf Farbe kann völlig davon abhängen, wie Sie sich an diesem Tag fühlen.

Ihr Geschlecht
In einigen Fällen ist die Farbwahrnehmung für Männer und Frauen unterschiedlich. Dies kann durch Faktoren wie Ihre Erziehung beeinflusst werden. Einige Farben werden beispielsweise traditionell als männlich oder weiblich betrachtet.

Wo Sie leben
Farben können verschiedene Dinge in verschiedenen Kulturen bedeuten. Eine Farbe, die in Großbritannien als positiv angesehen wird, könnte in anderen Teilen der Welt negativ verknüpft sein.

Verknüpfung mit Marken
Einige Farben sind sehr stark mit bestimmten Markennamen verbunden. Dies kann sich erheblich auf die Farbvorlieben einer Person auswirken.

 

Vereinbaren Sie ein Termin, wenn Sie mehr über „Ihre persönlichen“ Farben erfahren möchten. Ich freu mich auf Sie!

 

2019-01-16T10:53:29+01:00

ÜBER

Mit „Deine Stilreise“ möchte ich so viele Menschen wie möglich für ihr Äußeres und die Chancen, die sich daraus entfalten, begeistern.

Mehr über Deine Stilreise